Startseite Kontakt Impressum

Ihr Reiseführer für Italien

Patras das Portal zu Griechenland


Patras, auf der Halbinsel Peleponnes gelegen ist Griechenlands drittgrößte Stadt nach Athen und Thessaloniki. Patras hat seinen Platz auf der Karte im Südwesten Griechenlands.

 

Dank seines bedeutenden Fährhafens wird Patras auch gerne als das Eingangstor Griechenlands bezeichnet. Alles und jeder der vom Meer aus nach Griechenland möchte muss diesen Hafen anstuern.

 

Der Hafen bestimmt auch in hohem Masse das Bild von Patras. Neben den einlaufenden Fähren verteilen sich überall im Meer kleine Fischerboote und Segelyachten. Alleine deshalb bietet die Stadt dem wasserbezogenen Urlauber viele Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung. Vielleicht ein Segeltörn oder ein Einkauf direkt am Boot des Fischers?

 



Im Jahr 2006 wurde Patras nach seinen griechischen Geschwistern Athen und Thessaloniki zur Kulturhauptstadt Europas gekürt. Patras besticht durch seine landschaftlich ausgesprochen schöne Lage.

 

Allerdings tobt auch das Leben in der Stadt, durch die hohe Einwohnerzahl und das daraus resultierende Verkehrsaufkommen findet man am leichtesten Ruhe in den uralten kleinen Gassen der Stadt.

 

Diese laden mit ihren vielen kleinen Cafes und Bars seine Besucher zum Verweilen in idyllischer Atmosphäre ein. Zahlreiche Boutiquen, die ein wenig an Italien erinnern, sorgen beim Stöbern und einkaufen für Kurzweile.

Patras besitzt aber auch viele interessante kulturelle Schätze aus seiner geschichtlichen Vergangenheit die in jede Reiseplanung miteinbezogen werden sollten.

 

Das Apollon Theater ist ein noch recht junges Relikt aus dem Jahre 1872 besticht jedoch in seiner architektonischen Schönheit das Auge des Besuchers unweigerlich. Auf der Westseite der Akropolis findet man das antike Odeon von Patras, welches noch vor dem berühmten Odeon von Athen entstand.

 

Hier kann man speziell während der Sommermonate viele Konzerte genießen. Zeitgeschichtlich Interessierte finden ihre persönliche Erfüllung bei einem Besuch des archäologischen Museums in Patras. Es handelt sich dabei um eines der bedeutendsten Museen Griechenlands. Dort gibt es originale Mosaike, Töpferwaren und Statuen aus der hellenistischen bis römischen Zeit zu bestaunen.

 



Für alle Naturliebhaber empfiehlt sich den Dassylion aufzusuchen. Es handelt sich hierbei um einen herrlichen Pinienhain der einen traumhaften Ausblick auf die Stadt Patras freigibt.

Karneval in Patras?
Karneval ist sogar eines der signifikantesten Merkmale der Stadt Patras. Seit über 170 Jahren wird die fünfte Jahreszeit dort ausgiebig gefeiert und steht den Feierlichkeiten des karnevalistischen Ursprungs in Venedig keinesfalls nach. Mehrere Wochen dauert das bunte Treiben an und kaum ein Bewohner der Stadt entzieht sich dem. Nicht von ungefähr wurde Patras als Kulturhauptstadt Europas anerkannt.

 

Seine Vielfältigkeit in Hinblick auf Tradition, Historie und Moderne bilden eine harmonische Symbiose, die sich im wahrsten Sinne des Wortes sehen lassen kann!

 

 

© Italien Reiseführer -  | Disclaimer