Startseite Kontakt Impressum

Ihr Reiseführer für Italien

Urlaub auf der Insel Kos


Die beliebte Urlaubsinsel Kos liegt an der Küste von Karien, die Gesamtfläche der Insel beträgt 290 km². Die Insel befindet sich nordöstlich von Rhodos, ca. 4 km von dem türkischen Küstenort Bodrum entfernt. Ein bedeutender Urlaubsort auf der Insel ist die Hauptstadt Kos.

 

Die zauberhafte Stadt Kos gilt als Zentrum des Tourismus. In der Stadt existieren eine Vielzahl von Restaurants, Straßencafes, Cafes, Bars, Souvenirläden und Tavernen. Die


Straßenränder sind umsäumt mit Oleanderbäumen, eine beliebte Strasse in der Stadt ist die Barstraße. In der Stadt trifft man auf zahlreiche Sehenswürdigkeiten und archäologische Ausgrabungsstätten, bei denen die Ausgrabungen noch nicht beendet sind.

 

 

 

Ein Vielzahl von Wegen führen u.a. zum antiken Versammlungs- und Marktplatz "Angora" im östlichen Teil der Stadt (4. Jh. v. Ch.). Hier befinden sich u.a. Ruinen einer antiken Säulenhalle. Im Osten der historischen Anlage begegnet man u.a. Überresten einer frühchristlichen Basilika und einem mittelalterlicher Wehrturm.


Geht man in südöstliche Richtung trifft man u.a. auf den Gouverneurspalast, die Platane des Hippokrates und die Hadji Hassan Moschee. Im nördlichen Bereich der Anlage liegt das ärchäologische Museum und die Defterdar Moschee. Ein Highlight im Bereich der ärchäologischen Sehenswürdigkeiten
sind weiterhin das Johannitercastell (15. Jh.), die Villa Casa Romana und das Antike Theater Odeon (2. Jh. n. Ch.) in der Nähe von Kos.

 

Ca. 4 km westlich von Kos kann man das Asklepieion, ein antikes Bauwerk eines Krankenhauses (4. Jh. v. Ch.), besichtigen. Kos hat eine Vielzahl faszinierender Hotelanlagen unterschiedlicher Kategorien, Pensionen, Ferienappartements, Ferienhäuser und Privatunterkünfte, die u.a. an der Nordküste liegen. Die weitläufigen und breiten Sandstrände laden badefreudige, sonnenhungrige und wassersportbegeisterte Urlauber ein.

 

Das Meereswasser ist sehr sauber und schimmert in verschiedenen Blautönen. Die Strände sind je nach Lage unterschiedlich durch Urlauber frequentiert. So ist der Strand Lambi Beach in der Hauptsaison oft überfüllt, die Sandstrände bei Kap Skandari und die Kieselstrände bei Kap Psalidi weisen weniger Besucher auf. Zu den beliebten Wassersportarten gehören u.a. Segeln, Surfen, Wasserski und Kanu.


Weitere beliebte Sportarten sind u.a. Tennis, Golf, Mountainbiken und Wandern. In Kos existieren eine Vielzahl sehr schöner Tennis- und Golfanlagen. Ein weiterer beliebter Badeort mit malerischen weißen Sandstränden an der Nordküste ist Tigaki, hier weht oft ein frischer Nordwind und man trifft auf begeisterte Surfer.

 

 

 

Tigaki war früher ein Kurzentrum der Antike mit einer Vielzahl von Bädern, Untersuchungsräumen und Tempelanlagen. In der Nähe von Tigaki liegt der bekannte Badeort Marmari mit idealen Bedingungen für einen Badeurlaub, vielen Hotels, Restaurants, Cafes, Bars und Tavernen. Eine Tourismushochburg ist u.a. auch der Badeort Kardamena.

 

Auf der Insel Kos gibt es eine Vielzahl von beliebten Ausflugszielen, zu diesen gehören u.a. die Bergdörfer Zia und Pyli im Dikeos Gebirge mit einer schönen Aussicht auf die Umgebung. Die Dörfer kann man u.a. zu Fuß oder mit einem Mountainbike erreichen. Ebenfalls gehört das verlassene Dorf Paleo Pyli mit einer Bergruine zu den gern besuchten Ausflugszielen.

 

Weitere Sehenswürdigkeiten sind u.a. der Pfauenwald bei Kos, der Salzsee Alykes und die Embros Therme.

 

© Italien Reiseführer -  | Disclaimer